7.5.06

Starport Darmstadt

Ein schöner kleiner Con in einer etwas seltsamen Umgebung - einer Gaststätte so richtig mit Kegelbahn und so -, aber gar nicht schlecht. Vom Programm habe ich nix mitbekommen, obwohl ich eigentlich Robert Vogels SG-Vortrag hören wollte. Aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass sich das ein andermal noch wiederholen lassen wird.
Also nur ein paar (mit dem Smartphone gemachte) Fotos. Ein Rüpel hat der Thorpa-Modellfigur einen Ast abgebrochen, das war sicher der negative Höhepunkt des Tages. Tzes.



Anwesend war z. B. der bekannte Verleger Ernst Wurdack vom Wurdack-Verlag, der hier auf dem Foto zu sehen ist. Velegerische Arbeit hinterlässt natürlich Spuren im äußeren Erscheinungsbild. Immerhin wurden wir uns darüber einig, dass auf ein gescheites SF-Cover Titten und Tentakel gehören. Gesunde Einstellung.



Hermann Ritter und Erik Schreiber präsentierten den von ihnen verfassten Battletech-Roman. Wie man erfuhrt, hat Erik den Batteltech-Teil geschrieben und Hermann, der davon keine Ahnung hat, irgendwelches "human interest"-Zeug für die wenigen weiblichen Leser.



Zum Schluss noch ein Blick auf meinen Sohn David, der von Onkel Guido nicht nur ein Eis spendiert bekam, sondern auch eine unplanmäßige Auffrischung seines Taschengeldes, was übrigens einer der zentralen Gründe dafür ist, dass er zu Cons fährt. Aber Generaldirektor Latz kann sich das leisten, er hat sich gerade ein neues Auto gekauft und so.

3 Comments:

Anonymous nobsgaudi said...

Hey Dirk, altes Haus!

Wann seit Ihr denn in Darmstadt aufgeschlagen? Ich war mit meiner Tochter um 11:30 Uhr und 13:00 Uhr vor Ort und da war vom Atlantis-Verlag und von Herrn van der Boom noch keine Spur zu sehen. Und da ich meine Tochter ganz wild auf Deinen Sohn gemacht hatte, war die wegen der gähnenden van boomschen Leere nur noch am Meckern. Da habe ich mich letztendlich wieder zum Gehen entschlossen. Obwohl ich mir so einige Programmpunkte hatte ansehen wollen...

Gruizi
Nobs

11:27 AM  
Blogger Dirk van den Boom said...

Wir sind so um 13.45 angekommen, Guido eine halbe Stunde später.

11:34 AM  
Anonymous Anonym said...

DAS Bild von mir ist entstanden, bevor ich das SChnitzel mit Pommes gegessen hatte. Nachher sah alles (und ich) ganz anders aus.

Gruß

Ernst

7:10 AM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home